Veranstaltungen (nicht nur in mittelalterlicher Gewandung)


13. Juli 2019: 11. Dresdner Schlössernacht

Vom schottischen Palais zum preußischen Schloss – Geschichte(n) rund um Schloss Albrechtsberg Dresden

Zahlreiche Geschichten ranken sich um Schloss Albrechtsberg, das erste und auch repräsentativste der drei Elbschlösser. Es wurde zwischen 1850 und 1854 für Prinz Albrecht von Preußen und seine zweite Frau Rosalie von Rauch gebaut. Einige Zeit vorher – ab dem Jahr 1803 – gehörte das Areal dem schottischen Adligen James Ogilvy, 7. Earl of Findlater, der sich auf dem damals hier befindlichen Weinberg für sich und seinen Lebenspartner Georg Christian Fischer ein Palais errichten ließ.

Im Rahmen der 11. Dresdner Schlössernacht 2019 werden die schönsten Schloss-Geschichten wieder erzählt. Begegnen Sie dem 7. Earl of Findlater (Thomas Zahn) und Rosalie von Rauch, Gräfin von Hohenau (Katharina Salomo) im "Römischen Bad" sowie auf den Wegen rund um Schloss Albrechtsberg und lassen Sie sich entführen in die Historie eines Schlosses aus Liebe erbaut.

Weitere Informationen: www.dresdner-schloessernacht.de


8. September 2019: "Dresden (er)lesen" – die Büchermesse auf Schloss Albrechtsberg

Die abenteuerliche Welt der Buchstaben

Die Welt der Schrift ist voller Geheimnisse – und das seit über fünftausend Jahren.

Doch von den einfachen Zeichen bis zu unseren heutigen Buchstaben war es ein langer Weg, obwohl es stets nur darum ging, Informationen auf Papier zu bringen – und manchmal auch auf Pergament, auf Papyrus, Holz, Stein oder Palmblätter.

Wer hat die Buchstaben erfunden? Wie schrieben die alten Sumerer, die Wikinger, die Germanen? Und gibt es Geheimschriften, die kein Mensch entziffern kann?

 

An zahlreichen praktischen Beispielen können die kleinen und großen Gäste gemeinsam mit Herrn Melchior (Thomas Zahn) die spannende Welt des Schreibens erkunden.

Weitere Informationen: www.dresden-erlesen.de